Väterchen Frost klopft an

Guten Morgen ihr Lieben!

Der Winter hat endlich ein wenig Einzug gehalten! Väterchen Frost kam diese Nacht mit Raureif und wunderschönen Eisblumen, die noch bis in die ersten, schwachen Sonnenstrahlen des neuen Tages zu sehen waren. Mich hat das heute Morgen beim Spaziergang in die Stadt besonders gefreut, denn auch in Kermyth wird es im zweiten Band ziemlich kalt und ungemütlich. Die Fortsetzung von “Im Auge des Saphirs” spielt im Winter und für Inspiration ist deshalb gerade jetzt genug gesorgt.

Momentan laufen die Vorbereitungen für die Beschreibung der ersten Buchszenen während des sogenannten Winternachtfestes auf Hochtouren. Wie wird das Winternachtsfest in Kermyth aussehen? Tannenduft, Kerzenschein und leckere Plätzchen oder doch eher irgendetwas weniger klischeehaftes? Wie gut lässt sich dieses friedliche Fest in die doch überwiegend unruhige, gefährliche und unsichere Situation von Saphira und ihren verbliebenden Bannmeistern einbauen? Und wie viel werden wir noch über Jhtessims Vergangenheit erfahren? Ich lasse mich überraschen wohin mich Saphiras Reise noch verschlägt und hoffe, ihr fiebert dabei genau so sehr mit, wie ich!

Ich haue nun in die Tasten und lasse mich nach Kermyth entführen. Genießt den Rest der Woche und startet entspannt ins Wochenende, am Sonntag ist schon der dritte Advent!

Alles liebe,
Eure Stephanie

Mit Freunden teilen