Nachbereitung Lesung "Saphirgeflüster"

Drei Tage sind nun seit meinem aufregenden Tag in der Sennebücherei in Hövelhof vergangen. Zeit, ein Fazit zu ziehen!
Von meinen Zuhörern habe durchweg nur positive Rückmeldungen bekommen, weshalb die Lesung sicherlich ein Erfolg war, auf den ich stolz sein kann. Trotzdem gibt es natürlich auch Punkte, die mir selbst weniger gut gefallen haben. Der Büchersonntag in der Sennebücherei in Hövelhof war eine nette Idee, ist aber schlecht umgesetzt worden. Zum einen war das Datum schlecht gewählt. Während meine Kollegin Julia Belouny aus ihrem Liebesroman vorgelesen hat, ist der Martinsumzug samt Kapelle direkt um die Bücherei herum gezogen. Ein Horror für jede aufgeregte Schriftstellerin, die jede freie Sekunde einer Lesung dafür verwenden möchte Interessierten ihr Buch vorzustellen!
Darüber hinaus war es schade, dass uns Autorinnen kein seperater, geschlossener Raum für unsere Lesungen zur Verfügung gestellt wurde. Ständig liefen Leute rein& raus und man musste gegen die Geräuschkulisse jener Besucher ansprechen, die sich in den übrigen Teilen der Bücherei lautstark unterhielten. Das war extrem störend und hat mich immer wieder aus meinem Lesefluss gerissen, bzw. zu Versprechern geführt. Schade!
Andererseits war ich so aufgeregt wie noch nie bei einer Lesung. Zum ersten Mal in meiner Heimatstadt und zum ersten Mal mit neuem Equipment. Das war schon etwas Besonderes!
Als letzten Punkt sollte ich vielleicht erwähnen, dass ich bereits bei den Vorbereitungen festgestellt habe, dass für eine gute, umfassende Vorstellung meiner Werke mindestens 1,5h Zeit benötige. Da mir dieses Mal nur 1h zur Verfügung stand, musste ich meine Lesung arg kürzen- zum Leidwesen meiner guten, umfangreichen und auch spannenden Szenen.
Etwas Positives hatte der Tag dann aber doch noch: Ich durfte meine Autorenkollegin Julia Belouny aus Salzkotten kennenlernen und hoffe, sie ganz bald mal zu einem der Treffen des Autorenstammtischs begleiten zu dürfen, dem sie angehört. Das ist bestimmt eine tolle Möglichkeit weitere Kontakte zu knüpfen! Ich freue mich auf einen regen Erfahrungsaustausch!
Ein weiteres Highlight: Auch die Bekanntschaft von Kim Hasse durfte ich am Sonntag machen. Die Hobbyautorin aus Paderborn ist über Instagram auf meine Lesung aufmerksam geworden& war begeistert! Ich freue mich, auch sie bald wiederzusehen und in Ruhe mit ihr einen Kaffee trinken zu gehen.
#fazit #nachbereitung #rückblick #resume #dankeürdieeinladung #saphirgeflüster #verantstaltung #lesung #autorenlesung #autorenlesen #autorenlesung2019 #sennebücherei #hövelhof #büchersonntag #authorslife #authorscommunity #autorenaufinstagram #writerscommunity  #authors #writer #writersofinstagram #autorencommunity #schriftsteller #schriftstelleralltag #selfpublisher #stephanietoelle #einlebenfürdieschwarzekunst

Mit Freunden teilen