Ein Gesicht für Fahrys

Die Fakten aus Band 1 sind wieder im Gedächtnis, wie geht es nun weiter? Ich muss gestehen, mir ist mein neuer Protagonist immer noch ein wenig fremd. Seine Grundzüge sind mir bewusst, aber sein eigentliches Wesen bleibt mir noch immer verborgen. So verschwommen& verschoben wie eine Person, die hinter einer Scheibe aus Milchglas steht. Da ich persönlich jemand bin, der sehr visuell arbeitet, ist deshalb nun der Zeitpunkt gekommen, meinem neuen Protagonist eine äußerliche Gestalt, ein Gesicht zu geben, an dem ich mich beim Schreiben orientieren kann.

Zugegeben, bei Fahrys ist das echt schwer. Ich habe Stunden damit zugebracht, alle möglichen Namen von Schauspielern einzugegeben& auszuprobieren, ob sie in das Grundschema meines Weißmagiers passen könnten. Dieser Teil der Suche ist bei mir reine Gefühlssache. Es muss sein wie Liebe auf den ersten Blick. Aber keiner meiner Kandidaten erfüllte diese Voraussetzung. Tagelang. Bis ich durch Zufall auf eine neue Serie für mein abendliches Entspannungsprogramm gestoßen bin & da war er: Toby Regbo, ein noch sehr junger Schauspieler aus London. Sein junges, aber ernstes Gesicht passt wie die Faust aufs Auge zu meinem Weißmagier Fahrys. Manche von euch kennen ihn vielleicht in seiner Rolle als Francis oder dem jungen Albus Dumbledore. Er strahlt sowohl Stärke, als auch eine gewisse Naivität aus und seine Mimik hat mich vom ersten Augenblick gefesselt.

Also, darf ich vorstellen? Nach ein paar kleinen, notwendigen Anpassungen seht ihr nun in das neue, frische Gesicht meines neuen Protagonisten für den zweiten Kermyth Band Fahrys Nangreen!

 

Mit Freunden teilen