Passiert das immer nur mir???

Ich sag wie's ist: Seit der Geburt von unserer kleinen Tochter habe ich kein einziges Wort geschrieben. Heute hatte ich dann endlich mal wieder Zeit& Lust dazu. Ein kleines Zeitfenster, aber immerhin. Also PC an, Scrivener geöffnet& die letzten Zeilen des aktuellen Projekts geöffnet, die lauten:

»Ich hatte dich gewarnt, Kind. Auf der Insel der Mythmiel konnte ich dir nichts antun. Aber hier bist du mein Werkzeug. Eine Puppe, die ich vernichten kann, sobald mir danach ist.« Bedrohlich wie eine scharfe Klinge hingen seine Worte zwischen ihnen. »Aber deshalb bin ich nicht hier.«
Saphira hielt unwillkürlich den Atem an. Plötzlich verspürte sie einen Druck auf ihrem Brustkorb, der alles Leben in ihr verdrängte.
Lautlos machte der Mythmiel einen Schritt auf sie zu. Seine Bewegungen waren fließend wie dunkles Wasser und dabei erschreckend lautlos. Erst als er ins helle Licht des Mondes trat, bemerkte Saphira, dass er die linke Hand ausgestreckt mit der Innenseite nach oben hielt. Seine spinnenartigen, dünnen Finger waren dabei seltsam verkrampft und machten den Anschein ein unsichtbares, schweres Gefäß zu tragen. Seine spitz gefeilten, scharf wirkenden Fingernägel und das hüftlange, pechschwarze Haar leuchteten dumpf im silbrigen Mondlicht. Micnas Augen hingegen glühten in der Finsternis wie brennende Kohlen.
»Was wollt Ihr dann?« Jäh wurde der Ephraym bewusst, dass sie nicht einen Muskel rühren konnte.

Ja, was wollte der Mythmiel des Todes von meiner Protagonistin??? Ich weiß es nicht mehr😭😭😭 Und ich hab es nirgendwo notiert😢 Ich könnte grade echt heulen, wirklich! Denn während ich wie wild in meinem Scrivener Projekt gesucht habe, sind beide Kinder wieder wach geworden& verlangen nach mir. Zeitfenster zu. Passiert das immer nur mir???

Mit Freunden teilen